Archiv der Kategorie: Sockenschuss

8/2011

Aus meinem Favoriten aus der Käthe Kruse-Kollektion (Farbe 2650) von Opal wurde Sockenpaar 08/2011:

Größe 39 – 60 Maschen – Ns 2,5

Für das Muster hat die Wolle sich entschieden. Ich habe es aus dem Kopf gestrickt. Es ist nichts weltbewegendes und sicher gibt es irgendwo schon eine Anleitung dafür.

Es geht so:

11. R

o w o
9. R o w o
7. R o w o
5. R o w o
3. R o w o
1. R o w o

Mustersatz ueber 15 Maschen und 12 Reihen – jede 2. Reihe rechts stricken, Umschlaege rechts stricken

a = rechte Masche

o = Umschlag

w = 1 Masche wie zum Rechtsstricken abheben, 2 Maschen rechts zusammenstricken, abgehobene Masche ueberziehen

Zum Ausdrucken als PDF: 08 2011

© Diana Harrison – Tabelle erstellt mit Knitter’s Symbols Fonts by David Xenakis

 

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Gestrickt, Sockenschuss

Soooo ein Tag…

… auf den ich mich so freute… so wunderschön wie gestern… der dürfte nie vergehn. Meine Freundin Marina und ich waren in KÖLLE.

Ursprünglich hatten wir sooo viel auf dem Zettel, aber schlußendlich haben wir – nachdem ich vorher sowas von spontan in Köln noch beim Friseur war, weil wir eine Stunde vor Ladenöffnung schon vor verschlossener Tür standen – den halben Tag bei Danielas Maschenkunst verbracht. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber immer wenn ich dort bin, erfasst mich das Lace-Fieber. So auch gestern.

Das fliederfarbene Garn ist für den „Maskenball in Venedig“ gedacht. Fragt mich doch in zehn Jahren nochmal… 😉 Ansonsten hab ich mir noch die Anleitungen für sämtliche Windsbräute, Lacegarn von Noro (weil wir es dann so eilig hatten, hab ich mich mit Daniela darauf geeinigt, daß sie es später wickelt und mir zuschickt, deshalb heute ohne Bild) und weitere Hefte gekauft.

Leicht panisch, weil es dann schon so spät war und wir gegen vier wieder am Bahnhof sein mußten, stürzten wir uns dann in die Menschenmasse auf der Hohen Straße (ohne Donuts von Dunkin hätte ich nicht heimkommen dürfen und ich wollte gerne noch zu forever 18, die es bei uns in Frankfurt auch nicht gibt) und dann ging es endlich auf den Weihnachtsmarkt am Dom (schade eigentlich, daß wir keine Zeit für den mittelalterlichen am Schokoladenmuseum und für den in der Altstadt hatten, aber vielleicht können wir ja nächstes Jahr…).

Nach dem ersten leckeren Glühwein folgte ein Bummel über den Markt, leckere Schupfnudeln, ein Matrioschka-Set für meine Sammlung, eine Dombesichtigung von innen und zum Abschluß genehmigten wir uns noch eine Tasse (klar, daß die dann als Souvenir mit nach Hause mußte, zumal ich für Sohnemann bereits einen Stiefel gekauft hatte), bevor wir uns schweren Herzens (und nicht mehr ganz so … nüchtern) auf den Weg zum Zug machten. Ich hätte heulen können. Tschüss, Dom!

Bis zum nächsten Mal 😉

Gestern abend war ich totmüde und fiel auch gleich ins Bett, deshalb war ich heute morgen schon um sechs Uhr wach und fleißig. Geschirr gespült, aufgeräumt, Wäsche gewaschen, durchgesaugt, aufgewischt und schlußendlich Sockenpaar 121/ ever fertiggestellt:

Schon beim Stricken dachte ich, das wird eins der schönsten Paar Socken, die ich je gestrickt habe.

Anleitung: „Kaiso“ aus dem Buch „Knitted Socks East and West“, allerdings mit 60 (statt 48) Maschen und weil ich Angst hatte, daß die Querrippen auf dem Fußrücken beim Tragen in Schuhen drücken könnten, dort ohne Muster.

Die Wolle ist von Dibadu und heißt „Elfenstaub – Gaumenfreuden“ und passt meiner Meinung nach perfekt zum Design.

Auch dieses Paar wird sich nächste Woche auf den Postweg und an Weihnachten hoffentlich einen ganz lieben Menschen glücklich machen 😉

Jetzt muß ich bis Heiligabend nur noch zwei Paar Socken (alternativ ein Paar Socken und einmal Armstulpen) und ein Tuch stricken… Endspurt!

5 Kommentare

Eingeordnet unter Blabla, Gestrickt, Sockenschuss

Sprachlos

Wisst Ihr, wieviel Wolle Ihr in Eurem Stash habt? Ich hab mir mal den Spaß erlaubt, meine handgefärbte Sockenwolle neu zu „katalogisieren“. Es kam mir ja die ganze Zeit schon unerhört viel vor, deshalb hatte ich ja schon den guten Vorsatz gefasst, in Zukunft verstärkt Socken zu stricken, um diesen Berg abzubauen. Aber daß es zahlenmäßig SO viele sind, hätte ich im Leben nicht gedacht. Und das sind wie gesagt nur die handgefärbten. Damit ich es nicht vergesse, hab ich hier eine neue Seite eingerichtet. Oh mein Gott… Die 119 stimmt nicht ganz, eine Lieferung von Handgefaerbt steht noch aus. Das war aber dann definitiv die vorerst letzte Bestellung an Sockenwolle. Ich schwöre! Und wenn ich  mich von meinem Schrecken erholt habe, mach ich mich mal dran, die restliche Sockenwolle zu erfassen. Mir schwant Schreckliches…

8 Kommentare

Eingeordnet unter Blabla, Sockenschuss