Archiv der Kategorie: Gestrickt

Da war doch was…

Bei Frau Wollball las ich mit Interesse einen Eintrag über den von Tichiro ins Leben gerufenen  80’s-Revival- Nicole-MusterPulli-Knitalong. Modelle aus dieser Zeitschrift habe ich damals auch gestrickt. Plötzlich fiel mir mein damaliger Lieblingspulli wieder ein. Ganz simpel eigentlich, aber irgendwie hat er scheinbar Eindruck hinterlassen. Ich weiß noch genau, welche Farbe und Struktur die Wolle hatte. Die Hefte sind schon lange über den Jordan, aber die Erinnerungen an das Modell sind noch frisch. Und da ich die wunderschön gelbe „Nico“ von Lana Grossa sowieso gerne als nächstes verstricken wollte, habe ich mal rekonstruiert. Hier das Ergebnis:

Verbrauch lag bei ca. 300 Gramm – verstrickt mit Ns 5.

Schon witzig irgendwie. So, wie wenn man nach 20 Jahren zum zweiten Mal ein Buch liest. Gleich und doch anders. Aber ich finde das Modell nach wie vor schön. Genauso wie diese beiden Lieder, die damals bei uns (ich erinnere mich da an eine spezielle Klassenfahrt) hoch und runter liefen, als Clubs noch Diskos hießen 😉

Und meine erste LP war von Nik Kershaw. Irgendwie fand ich den süß 😉

Denen bin ich treu geblieben (all die ganzen Jahre, grins):

Hach…

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Blabla, Gestrickt

Casual Friday – Kleid ohne Rock

Angeregt durch Frau…äh…Muttis Spiegelmutti-Bilderreihe kam mir die Idee, so was ähnliches auch zu machen. Jeden Freitag. Wenn es sich einrichten läßt. Soll ja kein Zwang dahinter sein. Ich finde es einfach interessant zu sehen, wie man sich verändert, welche Klamotten man trägt, wie man aussieht, wenn man einen Moment aus dem Alltag herauspickt, nicht bewußt für ein Shooting präpariert ist, so halt. Vielleicht hat ja jemand Lust und macht bei der Casual-Friday-Aktion mit? Fänd ich klasse. Ich mach heute mal den Anfang.

Auf dem letzten Sprung zum Arzt… noch dreimal schlafen, dann geh ich nach sechs Monaten zuhause wieder arbeiten…

Bei der Gelegenheit: der Pulli ist neu. Meine Version dessen (oder was man davon erkennen kann)

Sah das Modell – Nr. 9 – Filati Handstrick Ausgabe 39 – und hatte nur Augen für das Oberteil. Lt. Anleitung hätte ich das Fallmaschenmuster mit drei Umschlägen stricken müssen, aber das gefiel mir nicht; ich hab nur zwei gemacht. Und fallenlassen 😉 Vom Garn – Pepe (Farbe 009) von Lana Grossa – war ich positiv überrascht. Als Knäuel riss es mich nicht so vom Hocker, aber verstrickt ist es ein Traum. Total weich. Hab schon geschaut, welche Farben es noch gibt. Das kommt mir nochmal ins Haus 😉 Verbrauch für den Pulli lag bei 400 Gramm, verstrickt mit Ns 4,5. Der Pulli ist genau so geworden, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Ein richtiges Casual-Friday-Teil 😉

Na, wie sieht’s aus? Macht jemand mit?

2 Kommentare

Eingeordnet unter Casual Friday, Gestrickt

Pullunderwetter ;-)

Jetzt, wo es erfreulicherweise kühler ist, konnte ich den fertiggestellten Pullunder endlich überstreifen und Bilder machen.

Theorie…

Ursprünglich sollte es dieses Modell (Nr. 2) aus dem Merino-Heft Ausgabe 3 von Lana Grossa werden. Aber nachdem ich zugegebenermaßen schon fast zwei  Knäuel verstrickt hatte, fiel mir total spontan ein, daß ich kraus rechts eigentlich weder gerne stricke noch die Struktur von kraus rechts Gestricktem so wirklich mag. Also hab ich das Ribbelmonster herbei zitiert, kurz überlegt und neu angeschlagen.

… und Praxis

Hatte die Idee, den Zopf komplett in das Vorderteil zu integrieren und damit es nicht zu langweilig wird, noch ein paar linke Reihen einzufügen, als Tribut an das Original 😉 Das Rückteil habe ich nur glatt rechts mit den Linksreihen, ohne Zopf gestrickt.

Material: Royal Tweed – Farbe 50 – von Lana Grossa
Verbrauch: ca. 300 Gramm bei Größe 40/42
Nadelstärke: 5,5 und 6 (kamen mir vor wie Kochlöffel, nach der ganzen Sockenstrickerei mit 2,5)

Da ich die Kamera grad in der Hand hatte, hier mal ein Foto von dem, was passiert, wenn ich morgens vorm Kleiderschrank stehe und mir Klamotten raussuche:

Greebo springt mir auf die Schulter und versucht, mich als Sprungbrett für den Satz auf den Schrank zu benutzen. Manchmal will sie aber auch nur einfach auf mir rumtrampeln und Köpfchen geben. Den Mond anheulen, wie es hier den Anschein hat, machen wir dabei eher selten 😉

4 Kommentare

Eingeordnet unter Gestrickt

Akute Sockenstrickeritis dauert an

Und so wurde gleich das nächste Paar fertig.

Sockenpaar 17/2011

Größe 42/43 – wieder für Dominik

Material: Sport & Strumpfwolle Marathon-Stretch – Art-Nr. 15889 (die Farben sind in Natura so wie auf dem zweiten Foto) – zugelaufen bei Idee – verstrickt mit Ns 2,5

Das Garn fühlte sich durch den Stretchanteil irgendwie seltsam an beim Verstricken. Und die Unregelmäßigkeit der Farben ließ kein anderes Muster zu. Aber so finde ich sie ganz hübsch, und dem zukünftigen Träger gefallen sie auch, das ist ja die Hauptsache.

Und welches Knäuel hüpft mir jetzt auf die Nadeln? Freiwillige vor 😉

Schönen Sonntag noch und einen guten Start in die neue Woche!

3 Kommentare

Eingeordnet unter Gestrickt

Kunterbunte Nadelstreifen

Jetzt geht es Schlag auf Schlag 😉

16/2011

Größe 42/43 – für Dominik

Ich muß gestehen: ich war ein wenig enttäuscht von den Farben. Am Monitor sehen sie leuchtender und bunter aus als im Original.

Muster: „Nadelstreifen“ (Ravelry) von Ms. Figino. Ich hab das Muster um 2 rechte Maschen verbreitert, damit der Satz über 8 Maschen geht, weil ich insgesamt 64 Maschen für die Größe benötigte. Es war das erste Mal, daß ich Hebemaschen gestrickt habe; hat Spaß gemacht und lädt zum Variieren ein. Allerdings würde ich für einen weiteren Versuch ein ringelndes Garn nehmen, damit die Hebemaschen besser rauskommen als hier. Vielen Dank für das Bereitstellen der Anleitung, liebe Eve!

Das nächste Paar – wieder für Sohnemann, aber diesmal mit Zopf – ist auch schon zur Hälfte fertig. Aber ich kann jederzeit damit aufhören 😉

4 Kommentare

Eingeordnet unter Gestrickt

Im Sockenstrickrausch

Irgendwie bin ich momentan mal wieder auf dem totalen Sockenstricktrip und mag nix anderes stricken als Socken. Da trifft es sich gut, daß Sohnemann dringend neue braucht. Offensichtlich hat er in seinem Kleiderschrank ein kleines Monster sitzen, daß einzelne Socken frisst…

Sockenpaar 15/2011

Material: ein Knäuel aus einem Opal-Abo (weiß leider nicht, welches Datum) – schöne Musterung, wie ich finde

Ich hatte keine Lust glatt rechts zu stricken, tu mich aber grundsätzlich schwer damit, männertaugliche Muster zu finden. Dieses hier hab ich mir spontan selbst zurechtgebastelt, passend für Größe 42/43 – 64 Maschen.

Mustersatz (über 8 Maschen):

Reihe 1:* 2 re, Umschlag, 1 M re abheben, 1 re, abgehobene M überziehen, 2 M re zusammenstricken, Umschlag, 2 re*
Reihe 2: rechte Maschen
Reihe 1-2 stets wiederholen

Schönen Sonntag noch!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Gestrickt

Einmal hin… und weg ;-)

Wen es interessiert, und wer es noch nicht weiß: bei real,- gibt es diese Woche Sockenwolle von Regia für € 5,99. Ich war dort, und es war ein Erlebnis 😉 Als ich meine Sachen – eine Flasche Freixenet, ein Päckchen Landjäger und die Sockenwolle – aufs Kassenband legte, meinte der Mann vor mir in der Schlange, das sei aber eine tolle Mischung. Ich daraufhin: ja, man muß es nur in der richtigen Reihenfolge konsumieren und plazierte die Wolle vor dem Sekt. Er deutete auf die Wolle und fragte: die ist aber nicht für Socken, oder? Ich nickte und meinte, doch, klar wär sie das. Auf einmal hebt er ein  Bein hoch, und während er mir erzählt, daß er immer selbstgestrickte Socken trägt, lupft er das Hosenbein und zeigt mir seine bestrumpfte Wade. Reflexartig hob ich auch ein Bein und tat es ihm nach, um ihm ebenfalls meine handgestrickte Fußbekleidung zu präsentieren. Man kam überein, daß Wollsocken das beste überhaupt sei, was man an den Füßen tragen kann, ich erfuhr noch, daß seine Mutter ihm die Socken strickt, dann ging man ganz solidarisch auseinander. Im Nachhinein mußte ich echt lachen. Wenn uns einer beobachtet hätte, wie wir da an der Kasse stehen, zwei wildfremde Menschen, die sich gegenseitig ihre Socken zeigen… was soll man davon halten? Nur jemand, der selbst Socken strickt und/ oder trägt, hätte die Situation verstanden 😉 Wie auch immer, meine Ausbeute war relativ gering. Drei Knäuel hab ich mitgenommen…

… und ein Lächeln 😉

Aber ich kaufe nicht nur Wolle, ich verstricke auch mal was 😉

Sockenpaar 14/2011 

Material: Regia – 4-fädig – Farbnr. 1088 – Größe 40/41 – Schutzengelsocken für Kessy – Ns 2,5

Das Muster hab ich mir selbst zusammengetüftelt. War nicht ganz einfach, die passende Maschenzahl für das Netzmuster* zu ermitteln, aber im dritten Anlauf hat es dann gepasst. Nicht, weil es so kompliziert ist – im Gegenteil – sondern weil es wesentlich mehr in die Breite geht als das Bündchenmuster oder glatt rechts. Zum Vergleich: das Bündchen hat 60 Maschen, das Netzmuster geht über 44.

* Reihe 1: *2 re zusstr, 1 Umschlag*, wiederholen
Reihe 2: rechte Maschen
Reihe 3: *1 Umschlag, 2 re verschränkt zusstr*, wiederholen
Reihe 4: rechte Maschen

Ich könnte mir vorstellen, in dem Muster mal ein Paar Kniestrümpfe zu stricken. Sieht bestimmt schön aus…

2 Kommentare

Eingeordnet unter Gestrickt