Stricken bildet

Zumindest hat es meinen Horizont dahingehend erweitert, als daß ich jetzt weiß, wie man ein „i“ mit zwei Punkten aus der Tastatur kitzeln kann*, und daß diese horizontalen Doppelpunkte über einem Vokal Trema genannt werden. Und warum das Ganze? Weil ich Anaïs (hah!) gestrickt habe:

„Lace cardigan with short sleeves “ – aus dem Buch Misty von Kim Hargreaves. Es grenzt schon fast an Blasphemie, daß die Wolle dafür vom Discounter war (100% Baumwolle von Gründl), aber da ich seinerzeit nur noch zwei Päckchen mit insgesamt 400 Gramm ergattern konnte, war ich auf der Suche nach einer Anleitung für was „Kleines“ und landete so bei Anaïs. Die Ärmel waren mir laut Anleitung doch etwas zu short, deshalb hab ich sie länger gemacht.  Verbrauch ca. 6 Knäuel, verstrickt mit Ns 3 und 3,5. Die fertigen Teile lagen schon länger rum, aber irgendwie konnte ich mich nicht aufraffen, sie zusammenzufügen, geschweige denn die Knöpfe anzunähen. Jetzt bin ich froh, daß sie fertig ist.

Ebenfalls fertig geworden:

Sockenpaar 11/2011 – aus einem Strang namens „Eijeijei“ von der Schönfärberei, Größe 42/43 – für Dominik. Es gibt Stränge bzw. Färbungen, die haben einen eigenen Willen. Ich habe diverse Muster mit dem Garn angeschlagen, aber nichts wurde den Farben irgendwie gerecht. So glatt rechts aber, wo sie sich ungehindert entfalten können, finde ich sie richtig schön.

Sockenpaar 12/2011 – „Zwergenschmiede“ von Handgefaerbt – Merino extrafein – einfaches Rippenmuster – Osterproduktion 😉

Anstatt dem Osterhasen zuzuarbeiten, würde ich jetzt viel lieber Mäuschen spielen. Sohnemann ist mit der Schule auf dem Weg nach London. Laut Plan müssten die Kids jetzt auf der Fähre sein. Ich bin ja mal gespannt, ob er nicht doch seekrank wurde. Ich kann mich erinnern, daß ich als Kind mal speiend über der Reling** hing. Da fällt mir grad was ein… such… Scanner anschmeiß…

Als ich ein kleines, dickes Mädchen war 😉 Ich gucke so sauer, weil mein Vater unbedingt dieses Foto von mir machen wollte, und mir war SO schlecht. Man beachte den total hippen Mireille Mathieu-Haarschnitt, grins. Den Pulli hatte meine Mutter gestrickt. Lang ist’s her…

* mit der Tastenkombination Alt + 139
** hätte schwören können, daß man es mit zwei e schreibt…

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Blabla, Gestrickt

4 Antworten zu “Stricken bildet

  1. Huhu Di,
    trotz dass Du grantig guckst, sieht Du super süß aus auf dem Bild :)))

    Schönes Jäckchen hast Du Dir gestrickt und die Socken wie immer super!!!

    LG
    Cleo

  2. Wunderschöne Sachen hast Du da gestrickt! Und das Foto ist süß.
    Hach, London, ich liebe diese Stadt. Als wir da noch mit dem Bus hinfuhren, fand ich allerdings immer die Fahrt auf dem Kontinent so was von ätzend und langweilig – die Fahrt mit der Fähre war allerdings immer toll, speziell wenn die weißen Felsen in Sicht kamen…
    Aber ich werde auch nicht seekrank.

    Liebe Grüße
    Bianca

  3. Kessy

    Huhu Di,

    das ist ja der Hammer… hatte exakt den gleichen Haarschnitt als Kind 😀

    LG
    Kessy

  4. Hallo Diana,
    oh, da warst Du aber wieder fleißig gewesen!

    Ist meine Email eigentlich bei Dir eingegangen? 🙂

    *oh* weningstens ist das Schiff nicht Kieloben geschwommen! 🙂

    LG,
    Pupe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s