„Als ob der Mond sich dafür interessiert…“

Lieben Dank für Eure mitfühlenden und tröstenden Kommentare zu Merlins Tod. In den letzten Monaten habe ich bei Bekannten und am eigenen Leib dermaßen viele Schicksalsschläge erlebt, daß ich mich frage, ob man darin nicht sowas wie eine gewisse „Routine“ entwickeln kann… Manchmal wundere ich mich darüber, wieviel Leid und Kummer man offensichtlich ertragen kann, ohne … mit dem Kühlschrank zu reden, um beim Lied (siehe oben) zu bleiben. Wie lange funktioniert dieser Schutzmechanismus, der sagt: Mund abputzen und weitermachen!? Andererseits gibt es ja keine Alternative. Die Zeit mag alle Wunden heilen, aber… die Narben bleiben. Und manchmal, bei schlechtem Wetter, jucken sie halt. „Das wär ja wirklich auch zu blöde, wenn solche Sachen simpel wär’n“ …

Wirklich simpel hingegen war es, diesen Shrug zu stricken.

Marina ist schuld 😉 Sie war es, die mich vor einiger Zeit dazu animiert hat, nach Feierabend (immerwieder freitags, grins) mit ihr ins Wollgeschäft zu gehen. Dummerweise gibt es in diesem Wollgeschäft auch superschöne Klamotten.  Dieses gelbe Top hatten die da hängen und darüber ein kurzärmeliges Westchen aus einem Hauchvonnichtsstoff, das alleine um die 20 Euro kosten sollte. Dazu war ich zu geizig. Stattdessen erwarb ich einige Knäuel Belfilo, um mir selbst ein passendes Darüber zu nadeln. Daß die Wolle im Endeffekt nicht günstiger war als das Westchen es gewesen wäre, steht auf einem andern Blatt und entbehrt jeglicher Logik 😉

Das Design ist von mir und – wie breits angedeutet – relativ simpel. Einfach 80 Maschen angeschlagen und im Rippenmuster, nach dem Bündchen 20 Maschen zugenommen und im Lochmuster und nach der benötigten Länge das ganze rückwärts.

Bei der Gelegenheit konnte ich auch die neue Kamera (eine digitale Spiegelreflexkamera, die mich vor Ehrfurcht erzittern läßt. Allein das Geräusch beim Auslösen… shiver) meiner Schwester ausprobieren. Und das Lächeln. Beides funktioniert. Wieder. Noch. Ihr wisst schon.

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Blabla, Gestrickt

3 Antworten zu “„Als ob der Mond sich dafür interessiert…“

  1. … etwas FARBENFROHES für`s Gemüt!
    Sehr schön ist er geworden.

    Halt weiterhin den Kopf oben!!!

    LG,
    pupe

  2. Das hast Du schön gesagt mit den Narben und dem Wetter. So empfinde ich das auch oft. Man (oder frau) hat eben gute oder schlechte Tage…

    Sehr farbenfrohes Teil hast Du Dir da gestrickt. Steht Dir aber!

    LG von Deiner Namensvetterin

  3. Sehr schön ist Dein Shrug geworden!

    Selbstgemacht ist doch immer was ganz anderes. Außerdem kannst Du Dir dann auch noch sicher sein, daß die Qualität stimmt.

    Liebe Grüße
    Bianca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s