Wunderheilung ;-)

Dominik war gestern nachmittag auf dem Abenteuerspielplatz. Richtig: auf DEM Abenteuerspielplatz, wo er schonmal aus luftiger Höhe vom Baum gekracht ist, über einen Zaun kletterte und sich die Hände aufriß, daß er genäht werden mußte undundund. Gestern lief er beim Fangenspielen „nur“ gegen einen Ast und stieß sich den Kopf. Er hat gebrochen (sagt er, ich war nicht dabei) und hatte Kopfschmerzen. Also durfte er heute zuhause bleiben (ich auch, denn ich wollte das Ganze beobachten und ggf. mit ihm zum Arzt gehen). Aber kaum war das „schulfrei“ ausgesprochen, waren die Kopfschmerzen schon fast weg 😉

Ebenso prompt gesellte sich Kater Sammy zu dem kranken Kind (obwohl er ihm normalerweise eher aus dem Weg geht, weil das Menschlein ihm zu hektisch ist). Ich könnte wetten, daß dieses Katzenvieh in einem früheren Leben mal Samariter war, denn jedesmal, wenn es einem von uns nicht gut geht, unterbricht er seine Routine und ist einfach da, legt sich zu einem und wärmt und schnurrt und schmust… wenn ich Migräne habe, geht er sogar mit ins Bad, wenn ich mich Übergeben muß, und begleitet mich anschließend wieder ins Bett. Geliebter Aufpasser 😉

Damit ihr nicht denkt, ich hätte das Handarbeiten aufgegeben, hier der Beweis, daß es nicht so ist:

Geburtstags-Socken für Bianca, Material: Opal (Kollektionsentwicklung), Größe 36 und nach eigenem Entwurf (Bündchen im Pfauenschweifmuster, danach einfach das Gestrickte umgestülpt und in die entgegengesetzte Richtung genadelt, einige Reihen in 1re/1li, damit nix rutscht, und den Rest glatt rechts)

Weil die Gute mich auch immer so reich beschenkt, hab ich ihr noch eine Tasche aus diesem Buch (es ist das Modell auf den Seiten 11 und 12) gehäkelt. Es hat super viel Spaß gemacht, nach der Anleitung zu häkeln, und ich werde mir irgendwann mal ganz sicher selbst so eine zulegen. Zumal mir die doofen Plastiktüten, mit denen wir immer einkaufen gehen, im Moment dezent auf den Zeiger gehen irgendwie.

Hier passt richtig was rein 😉

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Blabla, Gehäkelt, Gestrickt

2 Antworten zu “Wunderheilung ;-)

  1. Haha! Die Wunderheilung kenne ich auch. 7.25 Uhr, der Schulbus müßte gerade angekommen sein, klingelt das Telefon. Die Klassenlehrerin von der Großen ist dran und sagt, sie weint, ihr tut der Bauch so schrecklich weh… Ok, Kind abgeholt. Halbe Stunde auf der Couch verbracht. Plötzlich: „Mir geht es wieder gut!!!“ Grummel! Weißt Du warum? Weil der Papa zuhause war und der Kleine nicht in den Kindergarten brauchte… Eifersucht und die Angst, was zu verpassen…
    Kinder!

    Schöne Socken hast Du wieder gestrickt, genau meine Farben… Lach!

    Viele liebe Grüße Diana

  2. Ich kenne das aber auch von mir selber – habe ich mich wirklich mal entschlossen, zu Hause zu bleiben, geht es mir oft ganz schnell so viel besser, daß ich ein schlechtes Gewissen habe.

    Wunderschöne Sachen 😉
    Und ich hoffe, Du hast meine Mail bekommen.

    Liebe Grüße
    Bianca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s